Friedrich Wassermann realisiert Wohnbauten für die Neusser Bauverein AG

Köln,

Für gleich zwei neue Wohnprojekte der Neusser Bauverein AG errichtet die Niederlassung Meerbusch/Düsseldorf der Friedrich Wassermann GmbH derzeit die Rohbauten.

Legten gemeinsam den Grundstein für das neue Mehrfamilienhaus in Neuss: Jürgen Grunst und Frank Lubig von der Neusser Bauverein AG, Planungsdezernent Christoph Hölters, Anton Bausinger mit zwei Mitarbeitern der Friedrich Wassermann GmbH, Architekt Markus Schmale sowie Peter Krupinski vom Neusser Bauverein (v.l.n.r.)

In der Marienstraße in Neuss wurde vor wenigen Wochen der Grundstein für ein Mehrfamilienhaus mit 16 öffentlich geförderten Mietwohnungen gelegt. Im innerstädtischen Wohnquartier an der Hymgasse erfolgte Mitte Juli 2012 der erste Spatenstich für eine Baulückenschließung mit einem Wohnensemble.

In der Marienstraße entsteht nach den Plänen der Schmale Architekten GmbH ein architektonisch anspruchsvolles viergeschossiges Mehrfamilienhaus mit einem Mix aus Zwei-bis Fünf-Zimmerwohnungen. Für die Möglichkeit zum Mehrgenerationenwohnen sorgen nicht nur die unterschiedlichen Wohnungsgrößen von 67 m² bis 112 m², sondern auch die Barrierefreiheit im gesamten Haus.

An der Hymgasse errichtet die Friedrich Wassermann GmbH für den Bauherrn Neusser Bauverein AG im Zuge einer Baulückenschließung den Rohbau für ein viergeschossiges Vorderhaus mit einem weiteren eingeschossigen Hofhaus im hinteren Grundstücksbereich.

Zurück