Neubau Ki d S-Zentrum der Stadt Köln und Revitalisierung eines Wohngebäudes in ein Kinderwohnheim

Für die Kinder- und Jugendpädagogische Einrichtung Ki d S der Stadt Köln hat Friedrich Wassermann ein neues Verwaltungsgebäude nach neuesten energetischen Standards errichtet und parallel dazu ein bestehendes Wohnhaus zu einem Kinderwohnheim revitalisiert.

tl_files/fw/inhalte/projekte/kidz_1.jpg

Der Neubau wird mit Erdwärme über eine mechanische Zu- und Abluftanlage beheizt. Dabei wird dem Grundwasser mittels einer Wärmepumpe Wärme entzogen und zur Bauteiltemperierung genutzt. Hierzu ist in den Betondecken ein Rohrsystem (Kiefer-System) installiert. Die Zu- und Abluftanlage ist mit einer regenerativen Wärmerückgewinnung ausgestattet und wird im Sommer für die Kühlung der Räume genutzt.

tl_files/fw/inhalte/projekte/kidz_2.jpgtl_files/fw/inhalte/projekte/kidz_3.jpg

Eine weitere energetische Maßnahme ist die optimal angepasste thermische Hülle mit einer ca. 25 cm dicken Wärmedämmung (WLG 035) und Fensterelementen mit Dreifachverglasung (Ug-Wert 0,7 W/m²K). Ergänzt wird das Energiekonzept von einem außen liegenden Sonnenschutz mit Tageslichtsteuerung. Die Leuchten der Büroräume sind mit Präsenzmelder und Tageslichtsteuerung ausgestattet.

Der Anfang 2012 fertig gestellte Neubau wird von der Ki d S-Verwaltung mit rd. 70 Mitarbeitern genutzt und bietet zudem Raum für Familiehilfe, Praxisbegleitung und Supervision. Im revitalisierten Bestandsgebäude haben drei Kinder- und Jugend-Wohngruppen und ihre Betreuer eine neue Heimat gefunden.

tl_files/fw/inhalte/projekte/kidz_4.jpg

Daten:

  • Bauherr: Stadt Köln
  • Architektur: Heinrich Pfeffer Architekten, Köln, und Friedrich Wassermann Projektentwicklung
  • Generalunternehmer: Friedrich Wassermann GmbH & Co. KG
  • Flächen: Neubau Nutzfläche 3.942 m², umbauter Raum16.510 m³
  • Bestandsgebäude Nutzfläche 2.065 m², umbauter Raum 7.706 m³
  • Bauzeit: 15 Monate