Neubau Geschäftsstelle und Fortbildungszentrum der Caritas | Essen

tl_files/fw/inhalte/projekte/essen_caritas_1.jpg

Als Sieger eines zweistufigen Wettbewerbsverfahren haben wir gemeinsam mit dem Architekten Wilhelm Schulte für das Bischöfliche Generalvikariat des Bistums Essen den Neubau der Geschäftsstelle und des Fortbildungszentrums der Caritas als Generalübernehmer realisiert.

tl_files/fw/inhalte/projekte/essen_caritas_2.jpg

Der in unmittelbarer Nachbarschaft zum Essener City-Center gelegene Neubau vereint die Nutzungen Büro, Einzelhandel und Fortbildung unter einem Dach. Von zentraler Bedeutung für die Gestaltung des Gebäudes waren die direkte Nähe und die Sichtbeziehungen zum Dom.

tl_files/fw/inhalte/projekte/essen_caritas_3.jpg

Nach außen präsentiert sich das Gebäude entsprechend seiner Nutzungsstruktur. Sockel, Erd- und 1. Obergeschoss mit den Nutzungen Einzelhandel und Fortbildung öffnen sich mit ihrer transparenten Glaskonstruktion der Öffentlichkeit. Die darüber liegenden Büroetagen erhielten entsprechend ihrer eher introvertierten Nutzung durch eine vorgehängte Keramikfassade mit horizontalen Fensterbändern die nötige Ruhe. Abgerundet wird der Baukörper durch einen Sockelbereich in Naturstein entlang der Straße Am Porscheplatz, der für einen angemessenen Abschluss sorgt.

Über der Eingangssituation öffnet sich das Gebäude in einer lichtdurchfluteten gläsernen Fuge und erhält auch dadurch eine klare Adressbildung. Glasaufzüge öffnen den Blick von der Synagoge bis zur Dominsel – über die Dächer von Essen.

Daten:

  • Bauherr: Bischöfliches Generalvikariat des Bistums Essen
  • Generalübernehmer: Friedrich Wassermann GmbH & Co. KG
  • Architektur: schultearchitekten, Köln
  • Flächen: Nutzfläche 3.710 m² | umbauter Raum 15.580 m²
  • Bauzeit: Abbruch 6/2008 – 10/2008; Neubau 11/2008 – 10/2009